Im Kiez fest verwurzelt.

Mich für Andere einzusetzen, das treibt mich an. Privat, beruflich und auch ehrenamtlich steht bei mir stets ein Ziel im Mittelpunkt: Menschen wertzuschätzen und ihnen mit Respekt zu begegnen. Diese Einstellung beherzige ich auch als Politiker.

Persönlicher Werdegang

Am 22. Novem­ber 1974 bin ich in Güters­loh (Ost­west­fa­len) als sieb­tes und letz­tes Kind mei­ner Fami­lie gebo­ren wor­den. Nach mei­ner Kind­heit und Schul­zeit in Baden-Würt­tem­berg und Hes­sen ver­schlug es mich nach Ber­lin, Ham­burg und Elstal (bei Nau­en) zum Stu­di­um der Evan­ge­li­schen Theo­lo­gie. Von 2001 bis 2008 war ich Pas­tor der Evan­ge­li­sch-Frei­kirch­li­chen Gemein­de Ber­lin-Lich­ten­berg, dana­ch Jugend­pas­tor und Bil­dungs­re­fe­rent für 60 Kir­chen­ge­mein­den in Ber­lin und Bran­den­burg. Mei­ne Frau und ich sind seit 15 Jah­ren ver­hei­ra­tet, wir haben drei Kin­der zwi­schen sechs und zwölf Jah­ren.

Berufliche Tätigkeit

Seit 2013 bin ich Geschäfts­füh­rer der blu:boks Kin­der- und Jugend­bil­dung gGmbH im Lich­ten­ber­ger Orts­teil Fenn­pfuhl. Im April 2016 konn­ten wir dort unser Fami­li­en- und Bil­dungs­zen­trum eröff­nen. Die­ses Zen­trum ist ein Ort für alle Gene­ra­tio­nen. Ob in der Kita »Wun­der­kin­der«, unse­rem Café, bei unse­ren Schu­lun­gen und Semi­na­ren, den künst­le­ri­schen Work­shops für Kin­der und Jugend­li­che oder kul­tu­rel­len Ange­bo­ten für die Nach­bar­schaft – es geht immer um ein Ziel: Men­schen wert­zu­schät­zen und ihnen mit Respekt zu begeg­nen.

Gesellschaftliches Engagement

Ehren­amt­li­ches Enga­ge­ment ist mir sehr wich­tig. Daher set­ze ich mich, seit­dem ich in Lich­ten­berg woh­ne, für das Gemein­we­sen in mei­nem Kiez ein. Das »Forum Weit­ling­kiez« ist ein guter Ort, sich zu ver­net­zen sowie für demo­kra­ti­sche Wer­te und gegen Ras­sis­mus zu kämp­fen. Seit drei Jah­ren bin ich zudem Vor­sit­zen­der der Gesamt­el­tern­schaft der Grund­schu­le mei­ner Kin­der. Ich bin Mit­glied im Kreis­vor­stand der CDU Lich­ten­berg, im Orts­vor­stand der CDU Fried­richs­fel­de und Bür­ger­de­pu­tier­ter im Jugend­hil­fe­aus­schuss.